Webinar - Know-How-Schutz

Das Know-How eines Unternehmens stellt eines seiner wohl wichtigsten Assets dar. Einheitliche Regelungen zum Schutz der eigenen Idee vor unbefugter Nutzung existieren im nationalen Recht jedoch nicht. Lediglich Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse unterliegen dem Schutz durch das Wettbewerbsrecht. 

Nichtsdestotrotz kann auch Know-How, welches nicht als Betriebs- oder Geschäftsgeheimnis anzusehen ist, durch vertragliche Vereinbarungen vor unbefugter Nutzung geschützt werden. Das setzt  freilich ein initiatives Tätigwerden des Ideenschöpfers voraus.

Im Fokus des Webinars am 3. November 2017 stand daher sowohl der Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen nach wettbewerbsrechtlichen Regeln, als auch vertragliche Gestaltungsfragen bei der Abfassung von Geheimhaltungsvereinbarungen. Diskutiert wurden auch die Auswirkungen der EU-Geheimnisschutzrichtlinie, die bis zum 9.6.2018 in das deutsche Recht überführt werden muss. 

Hier können Sie das Webinar nachhören. 

5. September 2017