SIBB-Webinar: Cookie-Lösungen nach der BGH Entscheidung

Brauchen Website-Betreiber eine Einwilligung der Nutzer, wenn sie bei Besuch der Seiten auf ihren Websites Cookies setzen wollen? Corinna Grasmück und Martin Schirmbacher klären dazu in einem SIBB-Webinar auf.

Der Bundesgerichtshof hat mit einigermaßen abenteuerlicher Begründung entschieden: „Ja!“

Der Bundesgerichtshof hat am 28. Mai 2020 entschieden, dass das Setzen und Auslesen von Cookies auch in Deutschland grundsätzlich einer Einwilligung bedarf. Was folgt daraus für Betreiber von Unternehmenswebsites, für Plattformen und für Online-Shops?

Spannend ist vor allem die Frage, was daraus für die vielen Websites folgt:

  • Muss man nun ein Consent-Management-Tool einsetzen und worauf muss man bei der Auswahl achten?
  • Wie einfach muss man es dem Nutzer machen, das Setzen von Cookies abzulehnen?
  • Darf man die Einwilligung mit anderen Erklärungen verbinden?
  • Wann kann man auf eine Einwilligung verzichten?

In unserem 60-minütigen Webinar am 22.06 für den SIBB lernen Sie die aktuelle Rechtslage bei der Verwendung von Cookies kennen und erfahren, ob welche Cookie-Banner den rechtlichen Anforderungen entsprechen.

An konkreten Beispielen gehen die Rechtsanwälte Corinna Grasmück und Dr. Martin Schirmbacher von HÄRTING Rechtsanwälte einige der beliebtesten Varianten durch und zeigen auf, was rechtlich noch geht und was nicht.

Hier können Sie sich anmelden. 

9. Juni 2020