Kommunikation & Recht

Fabian Reinholz gibt zusammen mit Marius Janke einen Überblick über die Rechtsprechung zu Domainrecht über die vergangenen zwölf Monate.

Wettbewerb in Recht und Praxis

Dass die Werbung per E-Mail aus wettbewerbsrechtlicher Sicht grundsätzlich einer ausdrücklichen Einwilligung bedarf, ist klar und ergibt sich zwanglos aus § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG. Welche Einzelheiten daraus folgen, ist jedoch teilweise offen. Viele in der Praxis übliche Marketingmaßnahmen werden von der Rechtsprechung teilweise sehr kritisch gesehen. Martin Schirmbacher und Daniel Schätzle befassen sich in einem WRP-Aufsatz mit Kommunikationsformen, bei denen auch E-Mails zum Einsatz kommen und zeigen die Reichweite des rechtlich Zulässigen auf.

InTeR - Zeitschrift zum Innovations- und Technikrecht

Was folgt aus der neueren Rechtsprechung des EuGH für die Verwendung von Fotografien im Wege der Verlinkung?

Für das neu erschienene Werk "Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen" hat Prof. Niko Härting einen Beitrag zum Thema "Nutzungsprofile von Internetnutzern" verfasst.

ITRB

Die Verbraucherrechterichtlinie wurde umgesetzt - ab 13.06.2014 gilt das neue Recht verbindlich in Deutschland und Europa. Noch immer scheint die Vorstellung zu herrschen, dass sich für die deutschen Onlinehändler nicht viel ändert. Doch das ist ein Irrtum. Auch wenn gewohnte Grundstrukturen erhalten bleiben, finden sich weitreichende Änderungen in den Details. Einen Gesamtüberblick bietet der Aufsatz von Martin Schirmbacher und Stephanie Schmidt (Justiziarin des bvh) im Februar-Heft der CR.

Dr. Martin Schirmbacher und Stephanie Schmidt geben eine komprimierte Darstellung der wesentlichen Neuregelungen des Verbraucherrechts.

In der Querschnittsmaterie Internetrecht braucht der Rechtsanwender unbedingt einen gründlichen und praxisorientierten Leitfaden, der zudem schnelle Hilfe bietet. All das leistet die 5. Auflage des inzwischen als Standardwerk zu bezeichnenden Handbuchs von Niko Härting.

Für das neue erschienene Werk "Daten- und Persönlichkeitsschutz im Arbeitsverhältnis" hat Rechtsanwalt Christian Willert die Bearbeitung einiger Abschnitte vorgenommen. So beschäftigt er sich mit dem Beschwerderecht des Arbeitnehmers, Löschungs- und Aufbewahrungspflichten sowie dem Outsourcing von IT-Dienstleistungen.

K&R

Die vergangenen 12 Monate waren – so scheint es – weniger von Domainstreitigkeiten vor deutschen Gerichten geprägt als die Jahre zuvor.

Spindler Schuster

Auch für die 2. Auflage des im C.H. Beck-Verlag erschienene Werke: 'Recht der elektronischen Medien' haben Dr. Martin Schirmbacher und Prof. Dr. Hans-W. Micklitz Kommentierung übernommen. Das Werk, das von Prof. Dr. Gerald Spindler und Prof. Dr. Fabian Schuster herausgegeben wurde, richtet sich vor allem an Praktiker.

Ambush Marketing

Ambush Marketing trat in Deutschland zum ersten Mal vor über zehn Jahren als Rechtsthema in Erscheindung. Ein Sportartikelhersteller bedruckte von ihm vertriebene Fußbälle mit ‘EURO 2000’, offenbar in der Absicht, die Verbindung zur Fußball-EM in Belgien und den Niederlanden herzustellen. 

Online-Marketing und Recht

Bei der stetig wachsenden Bedeutung des Internets und des E-Commerce wird es immer wichtiger seine eigene Internetseite und erst recht den eigenen Internetshop richtig zu vermarkten. Doch Vorsicht, nicht alles zur Steigerung seiner Popularität ist erlaubt und ein rechtlich unbedenklicher Onlineshop lässt sich nicht ohne Weiteres erstellen. Dr. Martin Schirmbacher hat dazu das praktische Handbuch "Online-Marketing und Recht" verfasst.

Zeitschrift für Datenschutz

Prof. Niko Härting und Professor Dr. Jochen Schneider stellen in Ihrem neuen Beitrag in der Zeitschrift für Datenschutz fest, dass das geltende Datenschutzrecht nicht internettauglich ist und heben hervor, warum sie der Entwurf einer Datenschutz-Grundverordnung enttäuscht hat.