Neues Verbraucherrecht – Was ändert sich?

Im Juni dieses Jahres ist das Umsetzungsgesetz zur neuen Verbraucherrechterichtlinie in Deutschland in Kraft getreten. Insbesondere das Fernabsatzgeschäft ist von den Änderungen der Verbraucherrechte nicht nur unwesentlich betroffen. Wir haben daher die wichtigsten neuen Veränderungen, die die Vollharmonisierung des Verbraucherrechts der EU mit sich bringt, in kurzen Beiträgen erklärt.

Um einen Überblick über die detailreichen Änderungen zu bekommen, haben wir deshalb zunächst eine Synopse erstellt, auf der die geänderten Rechtsvorschriften den aktuellen Gesetzen gegenübergestellt sind.

Allgemeines

  • Ein großer Schritt in Richtung Vollharmonisierung des Verbraucherrechts wird gewagt. 
  • Die Novellierung der Verbraucherrechte beschränkt sich nicht nur auf Änderungen im Fernabsatz und im Online-Bereich, auch dem stationären Handel werden nun Pflichten auferlegt.

Änderungen im Anwendungsbereich:

Änderungen bezüglich der Informationspflichten:

Änderungen über das Widerrufsrecht:

Änderungen bei den Rechtsfolgen des Widerrufs:

Änderungen bezüglich Zahlungsmitteln, Entgelten und Ersatzlieferungen

18. Oktober 2014