Sitemap Banner
  • Rechtliche Aspekte von SEA & SEO

    Beim Suchmaschinenmarketing stellt sich rechtlich vor allem die Frage, inwieweit fremde Marken oder Namen genutzt werden können, um auf die eigene Website hinzuweisen. Trotz unzähliger Urteile unter anderem vom Europäischen Gerichtshof ist die Rechtslage immer noch nicht vollständig geklärt. Insbesondere zur Verwendung fremder Marken gibt es jedoch klar Tendenzen: Die Suchmaschinenoptimierung auf fremde Marken ist meist unzulässig. Die Verwendung fremder Marken als Keyword im Rahmen von SEA-Kampagnen ist dagegen tendenziell zulässig.

    Aus Anlass des Suchradar-Webinars von Martin Schirmbacher, hat er gemeinsam mit Philip Freytag das Paper zu Suche und Recht aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht. Auf knapp 20 Seiten ist das Wesentliche zu SEA und SEO zusamengefasst. Das Papier befasst sich unter anderem mit Folgendem:

    Search Engine Advertising

    • Fremde Marken als Keywords
    • Gattungsbegriffe als Keywords
    • Berechtigte Nutzung von Marken
    • Gestaltung der Werbeanzeige (Marken, Irreführung, Preisangaben)

    Suchmaschinenoptimierung

    • Google-Richtlinien
    • Linkbuilding
    • Meta-Tags und Hidden Content
    • Interne Suchmaschinen

    Hier können Sie das Paper zu rechtlichen Aspekten der Internetsuche als PDF herunterladen.