• In den letzten Monaten haben einige neue Mitarbeiter bei uns angefangen. In kurzen Interviews stellen sich unsere neuen Kollegen vor.

  • Der Streit über die Sonntagsöffnung von Spätis schwelt schon länger. Kaum ein Späti hält sich dran. Viele halten ihn für einen Teil der Berliner Folklore. Nachdem jahrelang beide Augen zugedrückt wurden, haben einige Bezirke ihre Anstrengungen erheblich verstärkt, um den sonntäglichen Einzelhandel zu unterbinden. Nach einer Anfrage von Stefan Evers (mdA CDU) wurde im vergangenen Jahr insgesamt 854 Anzeigen aufgenommen und 452 Verstöße gegen das Verkaufsverbot am Sonntag mit Bußgeldern in Höhe von 182.518,00 EUR geahndet. 

  • Dieses Buch ist ein praktischer Leitfaden für alle rechtlichen Fragen, die bei der Veröffentlichung von Fotos im Internet entstehen. Die Autoren geben Ihnen die notwendigen rechtlichen Grundlagen an die Hand.

  • im August bieten wir Ihnen wieder eine Vielzahl an aktuellen Beiträgen. Neben der datenschutzrechtlichen Mitverantwortlichkeit bei der Nutzung des "Gefällt mir"-Buttons nach einem neuen EuGH Urteil geht es um das Hin und Her des Hessischen Beauftragten für Datenschutz und die Informationsfreiheit in Sachen Office 365 in Schulen. Darüber hinaus erklären wir das Recht des Arbeitgebers zur fristlosen Kündigung bei übler Nachrede, besprechen das ungewöhnlich unternehmerfreundliche Urteil des EuGH zur Telefonnummernangabe bei Online Händlern und bringen ein wenig Licht in die umstrittenen Sonntagsöffnungszeiten von berliner Spätis nach dem Ladenöffnungsgesetz.